Deutscher Gewerkschaftsbund

01.12.2014

DGB-Jugendaktion zum Thema Bildungszeit in Reutlingen

von Moritz Stiepert
DGB Jugend Reutlingen

DGB Jugend Reutlingen bei ihrer Jugendaktion auf dem Reutlinger Marktplatz Gerald Müller

Am Freitagabend, den 14.11.14, haben 15 Mitglieder der DGB-Jugend Südwürttemberg mit einer Jugendaktion auf dem Reutlinger Marktplatz auf die Einführung der Bildungszeit in Baden-Württemberg aufmerksam gemacht. Dabei stellten sie thematische Bildungsbaustellen, eine Bodenzeitung und Verkehrsschilder auf und erinnerten in Maleranzügen noch einmal an die Jugendforderungen des Deutschen Gewerkschaftsbunds: 5 Tage Bildungszeit im Jahr für alle Arbeitnehmer ohne Ausnahmen.

Der DGB Baden-Württemberg setzt sich seit langem für Bildungszeit zur Weiterbildung in den Betrieben ein. Bei der Bildungszeit soll der Arbeitnehmer bezahlt 5 Tage pro Jahr zur Weiterbildung freigestellt werden. Der DGB ist glücklich, dass das baden-württembergische Kabinett die Bildungszeit beschlossen hat. Dies ist ein großer Erfolg des Deutschen Gewerkschaftsbunds in Baden-Württemberg. Leider enthalten die Pläne der Landesregierung einige Einschränkungen, die gerade die Jugend benachteiligen. So kann ein Auszubildender nur 5 Tage Bildungszeit für seine gesamte Ausbildungszeit in Anspruch nehmen. Zudem ist eine Kleinbetriebs- und Überlastungsklausel vorgesehen. In der anstehenden Anhörungsphase zur Entwicklung des Bildungszeitgesetzes will der DGB Baden-Württemberg erreichen, dass einige Einschränkungen wieder zurück genommen werden.


Nach oben

Kalender