Deutscher Gewerkschaftsbund

31.07.2017

Antikriegstag 2017: Veranstaltung zur NATO in Ulm am 1. September

DGB

DGB

Die NATO wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach neu erfunden: einst westliches Verteidigungsbündnis gegen den „Ostblock“, nach dem Mauerfall rasche Osterweiterung und Umbau zum präventiven Interventionsbündnis und jetzt zunehmend weltweit aktiv und gleichzeitig wieder in Konfrontation zum ehemaligen Gegner Rußland.
Dieses scheinbare Sicherheitskonzept birgt jedoch neue Risiken und Gefahren – die der Provokation und des Allmachtsanspruchs. Friedliche Lösungen geraten immer mehr ins Hintertreffen. Wir wollen uns informieren und diskutieren, wie dieser Teufelskreis durchbrochen werden kann.
Referent ist Herr Jürgen Wagner von der Informationsstelle Militarisierung (IMI) Freiburg.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ulmer Friedenswochen statt; am Freitag, den 1. September 2017 ab 18 Uhr laden wir Sie ganz herzlich ein zu einem Vortrag ins Haus der Gewerkschaften, Weinhof 23, Ulm.
Die Einladung finden Sie hier!

 

 

 


Nach oben

Kalender

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

rentenkampagne

DGB

Mindestlohn

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB

Links

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Link zum Interregionalen Gewerkschaftsrat Bodensee

Interregionaler Gewerkschaftsrat Bodensee