Deutscher Gewerkschaftsbund

09.02.2017

Wohin steuert die Türkei?

Sakine Esen Yilmaz (nach Deutschland geflohene Generalsekretärin der türkischen Bildungsgewerkschaft "EgitemSem") berichtet über die aktuelle Entwicklung in der Türkei. 

Die türkische Regierung scheint den gescheiterten Putsch vom 15. Juli 2016 als Vorwand zu nutzen, um gegen vermeintliche oder tatsächliche Oppositionelle eine "Hexenjagd" in Gang zu setzen. Bislang wurden neben den am Putschversuch beteiligten Offizieren zehntausende Staatsbedienstete entlassen. Dutzende Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie hunderte Schulen und Stiftungen wurden geschlossen. Zehntausende Lehrer_innen, Dozenten und Professoren wurden suspendiert. 

Gewerkschafter_innnen und Oppositionspolitiker_innen, darunter gewählte Abgeordnete und Bürgermeister, wurden willkürlich verhaftet und zum Teil enteignet.

Auch Sakine Esen Yilmaz drohen in der Türkei 22 Jahre Haft, weil sie sich gewerkschaftlich engagiert und für mehr Bildung für Mädchen, für Frauenrechte und für muttersprachlichen Unterricht für die kurdische Bevölkerung eingesetzt hat.

Die DGB-Hochschulgruppe Konstanz lädt herzlich ein zur Veranstaltung mit Frau Yilmaz am 15. Februar um 18:30 Uhr im Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz 1 in Konstanz.

Nach oben

Kalender

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

rentenkampagne

DGB

Mindestlohn

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB

Links

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Link zum Interregionalen Gewerkschaftsrat Bodensee

Interregionaler Gewerkschaftsrat Bodensee