Deutscher Gewerkschaftsbund

08.09.2015

DGB-Veranstaltung zum Antikriegstag 2015 in Friedrichshafen

Begrüßung 1.9.15 Friedrichshafen

G. Christmann eröffnet die Veranstaltung dgb/petry

 „Gegen eine neue Rüstungsspirale – Für die Integration von Flüchtlingen!“ lautete die Überschrift, mit der der DGB-Kreisverband zusammen mit 7 Kooperationspartnern am 1.9.15 den Zusammenhang zwischen Rüstungsexporten und weltweitem Ansteigen der Flüchtlingszahlen auf über 50 Millionen (davon 30 Millionen Binnenflüchtlinge) deutlich machte. DGB-Regionssekretär Christmann gab der Freude des DGB-Kreisverbands Ausdruck, mit Jürgen Grässlin den wichtigsten deutschen Rüstungsgegner und Friedensaktivisten für den Vortrag in Friedrichshafen gewonnen zu haben.

In Grässlins spannenden Vortrag wurde klar, dass über den Stellvertreterkrieg in der Ukraine ein Aufleben der überwundenen Blockkonfrontation zu einem neuen Kalten Krieg führen kann. „Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten!“ brachte er den Widerspruch auf den Punkt, dass ausgerechnet die Staaten, die für die Friedensmissionen in der Welt zuständig seien, zwei Drittel der Kriegswaffen verkauften. Deutschland, viertgrößter Exporteur von Großwaffensystemen, liefere dabei auch in Länder, die sich schwerster Menschenrechtsverletzungen schuldig machten.

Klar sei, dass Waffen wanderten. Beim IS in Syrien seien bereits Lenkflugkörper deutscher Produktion aufgetaucht. Konversion in Rüstungsbetrieben hin zu zivilen Produkten sei die Perspektive, der man sich wieder entschiedener zuwenden müsse. Beim Thema Strafanzeigen sei es endlich gelungen, den bisher gegen Friedensaktivisten gerichteten Spieß in Richtung Rüstungsindustrie umzudrehen. So habe Sig Sauer wegen illegaler Waffenlieferungen nach Südamerika Konkurs anmelden müssen.

Grässlins Buch „Netzwerk des Todes“ wird in der Filmversion „Meister des Todes“ am 23.9. im Rahmen eines ARD-Themenabends zum Waffenhandel ausgestrahlt. Grässlin betonte, dass der Film sich für eine Ausleihe für Veranstaltungen etwa in Programmkinos eigne.

Referent 1.9.15

Referent Jürgen Grässlin dgb/petry

Kalender

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

rentenkampagne

DGB

Mindestlohn

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB

Links

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Link zum Interregionalen Gewerkschaftsrat Bodensee

Interregionaler Gewerkschaftsrat Bodensee