Deutscher Gewerkschaftsbund

01.02.2018

24-Stunden-Warnstreik in Friedrichshafen

Streikzel

dgb/petry

Am 31. Januar hat die IG Metall erstmalig zu ganztägige Warnstreiks in 50 Betrieben in der Metall- und Elektroindustrie aufgerufen. Kämpferisch und hoch motiviert mit dabei waren die Kolleginnen und Kollegen von ZF und MWS in Friedrichshafen. Leere Produktionshallen und ein volles Streikzelt zeigen: Diese Tarifrunde hat es in sich. Und das ist auch gut so, denn sie wird wegweisend sein im Kampf für gute Löhne, gute Arbeitsbedingungen und einer stärker an den Bedürfnissen der Beschäftigten ausgerichteten Arbeitszeit.

"Die Forderung nach einer zeitweisen Reduzierung der Arbeitszeit auf 28 Stunden ist zukunftsweisend für eine humanere und mehr an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtete Arbeitswelt. An Pflege und an Kindererziehung  besteht zudem auch ein  gesamtgesellschaftliches Interesse. Es ist daher richtig, die betroffenen Beschäftigten in diesen Situationen  nicht alleine zu lassen, sondern auch die Arbeitgeber, hier in Form von Lohnausgleich bei der zeitweisen Reduzierung der Arbeitszeit, mit in die Verantwortung zu nehmen", so der DGB-Regionssekretär Jens Liedtke in seinem Grußwort an die Streikenden.
"Die deutsche Wirtschaft wuchs allein im Jahr 2017 um 2,2%, und die Aktionär_innen der börsennotierten Metall- und Elektrobetriebe haben in diesem Zeitraum 11% mehr Dividenden als im Vorjahr eingestrichen. Nun muss endlich die Arbeit der Belegschaft, die diesen Erfolg maßgeblich erarbeitet hat, auch angemessen gewürdigt werden."

 

,

Achim Dietrich

ZF-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Achim Dietrich freut sich über das Engagement der Kolleginnen und Kollegen dgb/petry

azubi

Auch die Azubis streiken! dgb/petry

Kollegen

dgb/petry

Jens Liedtke

Jens Liedtke, DGB, sieht die Arbeitgeber in einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung dgb/petry

enzo

Enzo Savarino, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben, bekräftigte die Forderungen zu Lohn und Arbeitszeit dgb/petry

Band

Verstärkung durch eine Kollegin für die Band "Dicke Fische" dgb/petry


Nach oben

Kalender

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

rentenkampagne

DGB

Mindestlohn

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB

Links

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Link zum Interregionalen Gewerkschaftsrat Bodensee

Interregionaler Gewerkschaftsrat Bodensee