Deutscher Gewerkschaftsbund

13.02.2018

Internationaler Frauentag 2018

100 Jahre Frauenwahlrecht

dgb

In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht! Lange musste die Arbeiterinnenbewegung dafür kämpfen. 1949 folgte diesem historisch wichtigen Durchbruch der Artikel 3 Abs. 2 im Grundgesetz: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt". Seitdem gilt es, auf der Grundlage der rechtlichen Gleichstellung auch die tatsächliche Gleichstellung durchzusetzen. Wir wissen - das ging und geht nicht schnell genug voran und braucht einen langen Atem.

Doch die erstrittenen Erfolge geben uns Kraft für die aktuellen Herausforderungen: 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts ist der Bundestag so männlich wie seit zwanzig Jahren nicht mehr. Nur ein Drittel der Abgeordneten sind Frauen. Baden-Württemberg ist mit nur 24,5 % weiblichen Landtagsabgeordneten das Schlusslicht unter der Bundesländern. Und Rechtspopulisten, mit ihrem rückständigen Frauenbild und ihren Familienvorstellungen von gestern, wollen Frauen wieder in enge Schranken weisen. Zugleich werden frauendominierte Berufe immer noch schlechter bezahlt, stehen Frauen vor ungelösten Arbeitszeitproblemen, haben geringere Karrierechancen und zum Schluss eine kleinere Rente als Männer.

Darum verteidigen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften, was unsere Vorkämpferinnen erreicht haben und treiben voran, wofür sie den Grundstein legten: Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in wirtschaftlicher Unabhängigkeit für Frauen!

Gerne machen wir Sie/Euch auf die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2018 in der Region Südwürttemberg aufmerksam und laden herzlich ein:

Bereits am 27. Februar kommt die Kabarettistin Sabine Essinger mit "des tut weh" in den Alten Schlachthof Sigmaringen.

Am 5. März laden die DGB Frauen Ulm zum After-Work-Talk im Haus der Gewerkschaften, ihr Thema: "Wie kommen wir gleichstellungspolitisch im Betriebsrat voran?" Personal- und Betriebsrätinnen berichten von ihrer Arbeit in den Gremien. Seit 2002 hat der Betriebsrat das Recht, Frauenförderpläne vorzuschlagen, das Minderheitengeschlecht muss entsprechend seinem Anteil im Betriebsrat vertreten sein. Wie sieht es mit der Umsetzung aus?

Der DGB und das Frauenbündnis Ravensburg laden ein zu einem "starken Stück Kabarett" mit Marlies Blume - und zwar diesmal am 9. März in die Linse in Weingarten. Marlies Blume untersucht mit Sprachwitz und voller Bühnenpräsenz gewichtige Fragen des Geschlechterverhältnisses - z.B. wird der Equal Pay Day irgenwann zum Nationalfeiertag?

Abschließend weisen wir noch hin auf die Veranstaltungen vom 2. bis 24. März in Konstanz unter dem Motto "Gewalt gegen Frauen - wir haben die Nase voll".

 

 


Nach oben

Kalender

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

rentenkampagne

DGB

Mindestlohn

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB

Links

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

Link zum Interregionalen Gewerkschaftsrat Bodensee

Interregionaler Gewerkschaftsrat Bodensee